Als Bloggerin habe ich manchmal richtig schöne Post in meinem Posteingang. Zu den Mails der schönen Sorte gehörte in den letzten Wochen vor allem auch die Einladung zur Pressevorführung von Robinson Crusoe 3D. Musste ich zuvor noch die Einladung zu Bibi+Tina ausschlagen, passte die Vorstellung dieses Mal gut zu meinem Job und ich konnte die Einladung annehmen. In allen größeren Städten fand eine Vorführung statt – für mich bot sich natürlich Frankfurt an.

Pressevorführung? – Na gut, dann bleibt das Blogger-Handy auch mal aus

image

Kino macht zu zweit bekanntermaßen mehr Spaß, daher durfte ich die befreundete Bloggerin von honeyblog auch noch zu der Pressevorführung einladen. Vielen Dank an die Agentur, die dies ermöglicht hat! So gingen wir also zu zweit in die Filmlounge Astor mitten auf der Zeil in Frankfurt, plauderten kurz mit einer Dame der Agentur und schnappten uns dann unsere 3D-Brillen. Ein kleines Minus gibt es für die Vorschrift, während des Kinos die Handys abstellen zu müssen. Uns wurde deutlich gesagt, dass die Security dies sogar mit Nachtsichtgeräten überprüft und jeder rausgeschmissen wird, der sich nicht dran hält.

Vielleicht geht es hier auch darum, auf jeden Fall zu vermeiden, dass der Film noch vor Veröffentlichung abgefilmt wird. Aber dass man als Working Mom gezwungen wird, das Handy auszustellen und man somit weder für den Job noch für den Kindergarten erreichbar ist, hat mir wirklich gar nicht gepasst. Ich widerstand der Versuchung, mich auf dem Absatz umzudrehen und wieder zu gehen, und wurde mit einem tollen Film belohnt – und nicht zuletzt mit einem Hammer-Kino. Mit Liegestühlen!!

Robinson Crusoe 3D – Filmvorschau

Offizieller Kinostart: 04. Februar 2016 im Verleih von Studiocanal
Laufzeit: 90 Minuten
Regie: Vincent Kesteloot
mit den Stimmen von: Matthias Schweighöfer, Kaya Yanar,  Dieter Hallervorden, Cindy aus Marzahn und Aylin Tezel
Jahr: 2016

Filmhandlung

Mick, der Papagei, wusste es ja schon immer: Es gibt ein Leben jenseits “der Insel”. Was zunächst nur eine vage Hoffnung war, entpuppt sich schließlich als Gewissheit, als mit Robinson Crusoe der berühmteste Schiffbrüchige der Welt vor “der Insel” Schiffbruch erleidet.

[nggallery id=2]

Die Geschichte von Robinson Crusoe dürfte den meisten Leuten bekannt sein. Im Film erfährt die Geschichte eine interessante Wendung, denn die Geschichte wird aus der Perspektive der Tiere erzählt. Oder habt ihr euch schon mal gefragt, wie die Tiere es eigentlich fanden, dass ihr kleines Inselparadies auf einmal von einem Menschen in Beschlag genommen wird?

“Die Tiere”, das sind der Papagei Mick und seine Freunde Tapir Rosie, Ziegenbock Zottel und Stachelschwein Epi. Als Robinson Crusoe auf der Insel strandet, beobachtet die Tier-Clique zunächst aus sicherer Entfernung, was dieser Mensch so alles anstellt. Als Crusoe sein Hemd auszieht, stellen sie etwas pikiert fest, dass er sich sein Fell auszieht… und wenden sich erst einmal ab. “Brrr, mir wird schlecht!”

Doch gerade dem neugierigen Papagei ist es zu verdanken, dass sie sich schließlich doch mit dem Menschen anfreunden und ihn bei seinen Vorhaben unterstützen, so gut sie es eben können. Es könnte alles SO schön sein.. gäbe es da nicht ein Stück abseits der Insel nicht noch eine fiese Katzenbande, die Böses im Sinne hat. Als sie durch einen dummen Zufall Zugang zur Insel erhalten, nimmt das Abenteuer seinen Lauf. Es beginnt ein irrwitziger Kampf um die Insel, in dessen Verlauf die Freunde über sich hinauswachsen.

Fazit: rasant, verrückt, turbulent, kunterbunt

Robinson Crusoe 3D ist ein bunter Film, bei dem sich die Grafiker ausgetobt haben. Bei jeder Szene des Films sieht man, dass sie bei Spaß bei der Sache waren. Die kunterbunten Bilder machen einfach Spaß, und der 3D-Effekt verleiht das gewisse Extraquentchen Vergnügen. Wer Kinderfilme kennt und mag, wird einige Anspielungen auf bekannte Klassiker entdecken und diesen Film genauso in sein Herz schließen wie seine berühmten Vorgänger.

Schweighöfer als Synchronstimme von Robinson Crusoe ist in jeder Szene unverkennbar – genauso wie Cindy von Marzahn, die wie das Tüpfelchen auf dem i das süße Tapir Rosie spricht. Perfekt besetzt!

Offiziell ist der Film ab … Jahren freigegeben. Bitte überlegt euch, ob eure Kinder in diesem Alter wirklich schon mit dem trotz Zeichentrick realitätsnahen 3D-Effekt umgehen können. Mich selbst hat es an 2, 3 Stellen im Film fast aus dem Sofa gehauen, weil ich mich so erschrocken habe. ; )

Gewinnspiel

Ich verlose ** zwei Filmpakete ** zu Robinson Crusoe 3D, bestehend aus:

  • 1x Plakat
  • 2x Stickerset
  • 1x Malbuch+Stifte
  • 1x Minipuzzle

Viel Glück!